logo Fundación Gustavo BuenoFundación Gustavo Bueno


GB

Gustavo Bueno (1924-2016) studierte an den Universitäten von Zaragoza und Madrid. Nach der Promotion lehrte er ab 1949 in Salamanca an einem Gymnasium und an der Universität Salamanca. Bueno wurde 1960 von Universität Oviedo auf die Philosophieprofessur für «Grundlagen der Philosophie und Geschichte der philosophischen Systeme» berufen. 1998 wurde in Oviedo eine philosophische Akademie Fundación Gustavo Bueno gegründet, welche von der Stadtverwaltung Oviedos ein Haus zur Verfügung gestellt bekommen hat.

In Spanien und Spanischamerika ist Gustavo Bueno sowohl als Gründer der Philosophiezeitschrift El Basilisco, als auch als aktiver Teilnehmer an Debatten (Radio, Fernsehen, Presse usw.) und vor allem als Urheber einer der stichhaltigsten, kohärentesten und tiefsten philosophischen Systeme der Gegenwart (Ontologie, Wissenschaftstheorie, Anthropologie, Religionstheorie, Geisteswissenschaften, Psychologie, Geschichte der Philosophie, Bioethik, ...) bekannt, dem philosophischen Materialismus. Die Lebendigkeit und aktuelle Relevanz dieses philosophischen Systems ist nicht zuletzt der Tatsache zu verdanken, dass Bueno sowohl die gesamte ihm gut bekannte philosophische Tradition in Betracht nimmt als auch wissenschaftliche Themen und Problemstellungen, mit denen er sich kritisch und dialektisch auseinandersetzt. Man kennt als «Schule von Oviedo» eine Gruppe von Mitarbeitern und Schülern Buenos, die mit dem philosophischen Materialismus in verschiedene Bereichen der Wissenschaften (des Wissens ersten Grades) oder der Philosophie (Wissen zweiten Grades) arbeiten.

Chronologische Bibliographie
der wichtigsten Schriften von Gustavo Bueno

 
Gustavo Bueno in Wörterbüchern und allgemeinen Werken